Springen Sie direkt:

Anwendungsmöglichkeiten

papaya CMS ist für ein sehr breites Spektrum an Webanwendungen geeignet. Sie können sowohl einfach strukturierte Inhalte wie Texte und Bilder verwalten als auch komplexe Anwendungen einsetzen. Überall, wo Sie Inhalte in einem einheitlichen Format ausgeben möchten, können Sie auch Anwendungen einsetzen.

Anwendungen können Nutzern z. B. ermöglichen, durch verschiedene Zugangswege wie die Suche, Inhalte gezielt abzurufen. papaya CMS verwaltet also nicht nur Inhalte, sondern auch Anwendungen, wodurch Sie alle Arten von Inhalten veröffentlichen können. Inhalte können einfach als HTML-Seiten ausgegeben werden, aber auch als Druckversion und PDF.

Bei der Webpräsenz von Unternehmen, Behörden und Organisationen ist ein einheitliches Erscheinungsbild enorm wichtig. Durch den Einsatz von Webseitenvorlagen können Sie dabei in allen Fällen sicher sein, dass eine einheitliche Ausgabe erreicht wird.

Sie müssen sich jedoch nicht auf genau ein Webseitenlayout beschränken. Überall, wo es erforderlich ist, können Sie gleich mehrere Layoutvorlagen für Ihre Webseiten einsetzen. Dank der strikten Trennung von Layout und Anwendungslogik können Sie bestimmten Seiten ein anderes Layout zuweisen.

Sie können mit papaya CMS verschiedene Subdomains verwalten und jeder dieser Subdomain eine eigene Webseitenvorlage zuweisen. Die Nutzer Ihrer Site werden nicht feststellen können, dass hinter den Sites nur eine papaya CMS-Installation steht.

Barrierefeiheit

Für Webauftritte von gemeinnützigen Organisationen sowie von Ämtern und Behörden werden vor allem barrierefreie und standardkonforme Webseiten gefordert. Durch den Einsatz von XSLT als Templatesprache wird stets standardkonformes XHTML ausgegeben, das die Erzeugung barrierefreier Seiten technisch ermöglicht. Die Schrift lässt sich somit z. B. stufenlos vergrößern. Die Seiten werden im validen HTML ausgeliefert, während die grafische Gestaltung ausschließlich durch CSS erreicht wird. Dadurch können die Inhalte auch von Blinden problemlos mit textbasierten Browsern und Bildschirmlesegeräten erfasst werden.

Grenzenlos

Besonders für internationale Projekte müssen Content-Management-Systeme Mehrsprachigkeit beherrschen. Auch dies ist mit papaya CMS problemlos möglich. Inhalte unterschiedlicher Sprachen lassen sich sehr einfach verwalten. Eine Seite enthält dabei alle Sprachversionen und informiert Sie, wenn die Seite noch nicht übersetzt worden ist. Sie müssen also nicht für jede Sprache eine neue Seite anlegen, sondern schalten bei der Eingabe lediglich die Sprache um.

papaya CMS zeichnet sich durch seine hohe Skalierbarkeit aus. Sowohl ganz kleine Projekte als auch sehr umfangreiche Portalseiten sind problemlos implementierbar. Durch den effizienten Gebrauch von Systemressourcen in der Basisinstallation müssen Sie für Ihre private Website keinen eigenen Server mieten, sondern können auf günstigere Webspaceanbieter zurückgreifen. Und auch für größere Portale müssen nicht direkt mit einem großen Serverpark an den Start gehen, sondern passen die Serverkapazität der Nachfrage an. Durch Unterstützung von Datenbankclustering und Loadbalancing ist es möglich, die Rechnerkapazität schrittweise zu erhöhen und auf mehrere Server zu verteilen. So werden Webprojekte schrittweise erweitert, um der gesteigerten Nachfrage Herr zu werden. papaya CMS bietet in der Basisversion eine Vielzahl kostenloser Module und lässt sich je nach Bedarf und Projekt individuell erweitern. Erfahren Sie mehr über den Leistungsumfang von papaya CMS in unserer Featureliste.

Standardmäßig lassen sich in papaya CMS externe Inhalte integrieren. Über standardisierte Schnittstellen wie XML-RPC oder RSS können Sie die Inhalte auf Ihrer Site darstellen. Dabei ist es auch problemlos möglich, Inhalte aus papaya CMS heraus als RSS-Feeds zu veröffentlichen. Auf diese Weise können Sie anderen Webprojekten anbieten, Ihre Inhalte zu integrieren. Wenn Sie Fragen zu Schnittstellen und zur Integration von Diensten erfahren möchten, dann nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf.