Springen Sie direkt:

Weisse Liste

Bitte machen sie sich schon mal frei

Mit dem Launch der Weissen Liste hat die Bertelsmann Stiftung in Partnerschaft mit den Dachverbänden der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen eine individuelle Entscheidungshilfe für Patienten und Angehörige geschaffen. Gleichzeitig soll das Portal die Arbeit von Patientenberatern und Ärzten unterstützen. Übergeordnetes Ziel ist es, das Gesundheitssystem transparenter und verständlicher zu machen. Patienten sollen bei der Auswahl von Gesundheitsanbietern aktiv mitreden können.

Case Study herunterladen

Das Projekt

Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung hat papaya unter www.weisse-liste.de das nicht kommerzielle Internetportal für eine umfassende und fachkompetente, bundesweite Kliniksuche umgesetzt. Es bietet erstmals eine echte Entscheidungshilfe für Patienten und Angehörige auf der Suche nach dem passenden Krankenhaus. Interessierte finden dort ausführliche und übersichtlich aufbereitete Informationen zu den Behandlungsmöglichkeiten der rund 2.000 Kliniken in Deutschland. Für das Projekt wurden die Strukturierten Qualitätsberichte und ausgewählte BQS-Daten der Krankenhäuser aufbereitet und auf der Weissen Liste in ansprechender Form zugänglich gemacht. Bereits kurz nach dem Launch etablierte sich die Weisse Liste als Marktführer für die Kliniksuche im deutschsprachigen Internet.

Die Konzeption

Als technischer Dienstleister des Projekts wurde papaya von der Bertelsmann Stiftung mit der Gesamtkonzeption, dem Markenaufbau, der technischen Entwicklung der Weissen Liste beauftragt. Mit der Erstellung des Navigationskonzepts, der Ausarbeitung eines umfangreichen Pflichtenheftes und Gestaltungskonzepts sowie der Umsetzung des Webdesigns für das Gesundheitsportal lag der besondere Fokus der Gesamtkonzeption darauf, Suchergebnisse übersichtlich darzustellen, gezielt vergleichen und individuell nutzbar machen zu können. Dabei wurde neben einer leichten Bedienbarkeit der Website auch ein besonderes Augenmerk auf die Barrierefreiheit der zur Verfügung gestellten Informationen gelegt.

Die Kernfunktionalitäten

Die Weisse Liste bietet dem Nutzer mehrere intuitive Zugänge, die alle leicht verständlich zum Ziel führen. Hierzu gehört ein integrierter Diagnosen-Dolmetscher, der auf Basis einer semantischen Suche ermöglicht, dass ein Nutzer z. B. eine Diabetes-Fachklinik findet, und das unabhängig davon, ob er „Zucker“, „Blutzucker“, den Fachbegriff „Diabetes“ oder gar einen ICD- oder OPS-Code eingibt. Darüber hinaus gibt es eine grafische Suche nach Körperregionen (Body-Key) sowie einen Zugang über eine Landkartennavigation oder Postleitzahleneingabe. Überdies führt den Nutzer auf Wunsch ein medizinischer Suchassistent Schritt für Schritt zum gewünschten Suchergebnis und gibt ihm leicht verständliche Informationen zur Einordnung der teilweise komplexen Daten zur Struktur und Ergebnisqualität der Kliniken.

Werfen Sie einen Blick auf das Projekt unter www.weisse-liste.de.